Museum Heimathaus Irmintraut
Das Heimatmuseum war ursprünglich ein Meierhof,
das bäuerliche Anwesen der Familie Tietjen, eine der reichsten und ältesten Familie in Fischerhude.
Das Haupthaus, ein Zweiständerhaus, wurde um 1550 erbaut und 1768 erweitert auf die jetzige Größe.
1933 kaufte die Familie Schloen das Anwesen, gestaltete es zu einem offenen Heimatmuseum und benannte es nach ihrer Tochter: Irmintraut.
Im Inneren des Museums werden alte Gerätschaften des bäuerlichen Handwerks, die Koch-und Feuerstelle als zentraler Punkt der Großfamilie, sowie Schlafstellen und Nebenkammern gezeigt.

Öffnungszeiten:
Samstags und Sonntags von 11 bis 13, 14 bis 16 Uhr
Eintritt: 2,00 EUR
Adresse: 28870 Fischerhude, Kirchstrasse 2
Telefon: 04293 7682